Projektphasen

In jedem der inhaltlich zentrierten Teilprojekte (Bewerber- und Studierendenmanagement, Studiengangmanagement, Veranstaltungs- und Raummanagement, Prüfungsmanagement und Business Intelligence) werden die folgenden Phasen durchgearbeitet.

 

 

Voranalyse

In der Phase der Voranalyse wird im ersten Schritt der Ist-Zustand (z. B. Prozesse, Strukturen, Schwachstellen) erhoben. Außerdem werden die Erwartungen und alle fachlichen und technischen Anforderungen, welche an dieser Stelle noch sehr allgemein formuliert sind, aufgenommen. Im nächsten Schritt erfolgt die grobe Ermittlung der Lösungsansätze für die jeweiligen Anforderungen. Die erhobenen Daten werden analysiert und bewertet.

 

Grobkonzipierung

Die in der Voranalyse erhobenen Daten bilden die Basis für die Grobkonzipierung. Aus den Anforderungen, die immer weiter verfeinert werden, können nun Funktionen abgeleitet werden. Die Lösungsansätze werden in Bezug auf die technischen Anforderungen und Realisierungsmöglichkeiten weiterentwickelt. Die Soll-Prozesse werden erarbeitet. Ein Detailentwurf entsteht.

 

Opens internal link in current windowFachkonzept

Diese während der Grobkonzipierung erarbeiteten Informationen, Regeln, Anforderungen, Funktionen und Verarbeitungsschritte werden letztendlich in einem Fachkonzept festgehalten.  

 

Umsetzung

In der Phase der Umsetzung werden das Rollen- und Berechtigungskonzept realisiert, die Daten aus den entsprechenden Vorgängersystemen werden migriert und die aus den detaillierten Anforderungen abgeleiteten Funktionen implementiert.

 

Test und Schulung - Produktivsetzung

In dieser Phase wird das System umfassend auf seine Funktionalität getestet. Die Anwender werden geschult. Sind alle Hindernisse und Fehler beseitigt und werden keine weiteren mehr festgestellt, so kann das es produktiv gesetzt werden.