Chronik

Am 11.10.2016 fand in Erlangen das zwölfte Treffen der bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Unter Berücksichtigung der Aufwände für die Konfiguration und Testung im EXA-Bereich beschließt das CMS-Lenkungsgremium die Einführung von WueStudy 1.0 zum Jahreswechsel 2017/2018, da die drei-wöchige Offline-Zeit für die Komplettumstellung ohne größere Nutzungseinschränkungen zwischen Weihnachten und Heilige Drei Könige platziert werden kann.

Am 21.06.2016 fand in Würzburg das elfteTreffen der bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Bei der diesjährigen HIS-Nutzertagung lag der Themenschwerpunkt auf den Neuerungen und Weiterentwicklungen von HISinOne für die Bereiche Veranstaltungs- und Prüfungsmanagement.

Die HISinOne-Installation der JMU wurde auf die aktuelle Version 7.1 (Erscheinungsdatum 04.04.2016) umgestellt.

Zum Start des Sommersemesters 2016 verfügt die JMU erstmals über einheitliche und komplette Modulhandbücher und -beschreibungen.

Am 15.03.2016 fand in Würzburg das zehnte Treffen der bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Am 08.03.2016 fand in Erlangen das neunte Treffen der drei bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Das neue Campusmanagement soll der JMU wesentliche Verbesserungen bringen - beispielsweise eine direkte Sicht auf die Studiengänge. Das soll auch durch einen neuen Namen sichtbar gemacht werden.

Die HISinOne-Installation der JMU wurde auf die aktuelle Version 7.0 (Erscheinungsdatum 05.10.2015) umgestellt.

Das neue Bewerbungs- und Zulassungsmanagement (APP) wird wie geplant zum 25.11.2015 für alle grundständigen Studiengänge in Betrieb genommen.

Am 04.11.2015 fand in Würzburg das achte Treffen der drei bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Das CMS-Lenkungsgremium beschließt statt der bisher geplanten gestuften Einführung eine Komplettumstellung.

Am 08.10.2015 fand in Regensburg das siebte Treffen der bayerischen Universitäten zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Das Glossar, welches auf Universitätsebene einheitlich zu verwendende englische Begriffe enthält, wurde am 29.09.2015 veröffentlicht. Es erlaubt auch im neuen Campusmanagement mit guter englischer Sprachqualität zu arbeiten und allgemein für das Studium wichtige Begriffe einheitlich zu verwenden.

Am 10.06.2015 fand in Erlangen das sechste Treffen der drei bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Bei der diesjährigen HIS-Nutzertagung lag der Themenschwerpunkt auf den Neuerungen und Weiterentwicklungen von HISinOne für die Bereiche Bewerbung und Zulassung (APP) sowie Studierendenverwaltung (STU).

Die HISinOne-Installation der JMU wurde auf die aktuelle Version 6.1 (Erscheinungsdatum 08.04.2015) umgestellt.

Am 12.02.2015 fand in Würzburg das fünfte Treffen der drei bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Das neue Campusmanagement soll im Bewerbungs- und Studiengangmanagement von Beginn an auch englisch-sprachig nutzbar sein. Um hier und auch in anderen Bereichen in der Zukunft eine einheitliche Sprachgestaltung zu erreichen, wird im CMS-Projekt eine Übersetzerin, beschäftigt, die auch ein Konzept für die systematische und einheitliche Übersetzung erarbeiten soll. Sie hat ihre Arbeit am 15.09.2014 an der JMU aufgenommen.

Die HISinOne-Installation der JMU wurde auf die aktuelle Version 6.0 (Erscheinungsdatum 08.10.2014) umgestellt.

Weitere Details u. HISinOne 6.0

 

Um die Fortschritte in der technischen Umsetzung der Einführung des neuen Campusmanagements zu forcieren, wurde zum 01.10.2014 ein eigenes CMS-IT-Team gegründet. Dieses ist für die technische HISinOne-Einführung zuständig und arbeitet in 3-wöchigen Etappen.

Am 15.09.2014 hat eine neue Mitarbeiterin ihre Arbeit als Übersetzerin für das Bewerbungs- und Studiengangmanagement vom Deutschen ins Englische aufgenommen.

Am 17.09.2014 fand in Erlangen das vierte Treffen der drei bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Im Gefolge des CMS-Lenkungsgremiumstreffens am 21.07.2014 wurde eine CMS-Koordinationsgruppe gegründet, die sich seit September 2014 im monatlichen Rhythmus trifft, um auf Leitungsebene eine kontinuierliche Abstimmung zwischen dem CMS-Projekt, den Arbeiten an der Systemakkreditierung und den weiteren derzeit an der JMU laufenden Projekten im Bereich Studium und Lehre zu gewährleisten.

In zwei Workshops wird untersucht, wie die im Rahmen der ASPO/LASPO-Revision auftretenden Anrechnungsverfahren mit der HISinOne-Einführung abgestimmt werden können, so dass insgesamt große zu erwartende Aufwände in den Griff bekommen werden können.

Aus den Empfehlungen des ersten Organisationsentwicklungsprojekts zum Prüfungswesen und den Fragen in CMS nach Rollen und Aufgabenverteilung im Prüfungswesen erwuchs der Bedarf an einem Folgeprojekt.

Die Stufe 1. der Migration für Modulhandbücher in den beiden Philosophischen Fakultäten beginnt.

Bei der HIS-Nutzertagung 2014 in Potsdam stellte die JMU mit neuen Teilnehmern einen neuen Rekord auf.

03.06.14 Fachkonzept

Das Fachkonzept für das Prüfungs- und Praktikumsmanagement wird auf die neue HISinOne-Version 5.1 fortgeschrieben.

Die HISinOne-Installation der JMU wurde auf die aktuelle Version 5.1 (Erscheinungsdatum 01.05.2014) umgestellt.

Die Darstellung der Studiengangstruktur im neuen Campusmanagement für nichtmodularisierte Studiengänge erfordert besondere Beachtung.

Für das Studiengangmonitoring werden von der Vizepräsidentin für Qualitätsmanagement zwei Arbeitsgruppen eingesetzt:

Am 13.05.2014 fand in Erlangen das dritte Treffen der drei bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Am 21. Januar 2014 erfolgte die Umwandlung der HIS (Hochschul-Informations-System) GmbH in HIS eG.

In der dritten JMU-internen Schulung zum neuen BI stand nicht die Vorführung von Funktionalitäten durch das BI-Team im Vordergrund.

Die Universität Münster beabsichtigt die Einführung eines neuen CMS.

In mehreren Treffen der Teilprojektleiter Veranstaltungs- und Prüfungsmanagement wird besprochen, wie sich die Verschiebung im Studierendenmanagement und die inzwischen vorliegenden Erfahrungen für die Aufwände bei Testung und Konfiguration auf den Projektplan in den beiden Teilprojekten auswirken.

Am 28.01.2014 fand in Würzburg das zweite Treffen der drei bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Am Dienstag, den 14.01.2014 fand ein Workshop zum Thema Studiengangmonitoring statt.

Im Runden Tisch Studiengangentwicklung führt der Teilprojektleiter STG die erste Studiengangdarstellung in HISinOne vor.

17.12.13 Ist-Analyse

Veranstaltungsplanung, -belegung, Raummanagement, -belegung, Belegverfahren

16.12.13 Fachkonzept

Ein Fachkonzept für das Prüfungs- und Praktikumsmanagement ist erstellt.

In der CMS-Projektgruppe werden die Geschäftsprozesse im Veranstaltungs- und Prüfungsmanagement hinsichtlich eines Rollen- und Rechtekonzepts besprochen.

Nachdem in der Soll-Konzeption für das Schulpraktikum ein Verbesserungsbedarf bei der Listenführung für Praktikumsplätze identifiziert wurde, wird in Zusammenarbeit mit zwei weiteren Hochschulen versucht, eine entsprechende Zusatzentwicklung bei der HIS GmbH zu erwirken.

Am 12.11.2013 fand in Regensburg das erste Treffen der drei bayerischen Universitäten mit laufenden HISinOne-Einführungen zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch statt.

Die HISinOne-Installation der JMU wurde auf die aktuelle Version 5.0 (Erscheinungsdatum 01.10.2013) umgestellt.

Die Konfiguration von HISinOne für das neue Studiengangmanagement basierend auf dem Fachkonzept beginnt.

In mehreren Treffen haben die vom Organisationsentwicklungsprojekt "Studiengangentwicklung" beauftragten AGs Notenberechnung und Modulbeschreibungen, welche primär aus CMS-Projektgruppemitgliedern unter Leitung von Ralf Kraudelt bzw. Richard Greiner bestanden, Vorschläge für Standardmodelle zur Notenberechnung und für Module erarbeitet.

17.09.13 Fachkonzept

In drei Workshops werden die Ergebnisse der Fachkonzeption für das Studiengangmanagement, für die Felder im Curriculum Designer und für die Migration der Modulhandbücher zusammengeführt zu einem Gesamtfachkonzept Studiengangmanagement. Dieses wird am 16.09.2013 in der CMS-Projektgruppe verabschiedet, so dass die Umsetzung beginnen kann.

Nach Vorbereitung im Teilprojekt findet am 27.08.2013 der erste von insgesamt sechs Workshops zum Prüfungsmanagement mit HISinOne statt.

02.08.13 Sollkonzept

Modulhandbuch, Curriculum Designer

Parallel zur Fachkonzeption für das Studiengangmanagement wurde in drei Workshops erarbeitet, wie die bestehenden Daten zu Prüfungsordnungen im Altsystem (HIS-POS) durch geeignete Migration als Grundlage für die Darstellung von Studiengängen in HISinOne dienen können, so dass sich im neuen System die Modulhandbücher für die bestehenden Studiengänge (und dann auch für neue) erzeugen lassen können.

Mit Physik, Geschichte und Anglistik als Testkandidaten wird die im Fachkonzept Studiengangmanagement konzipierte Migrationsroutine getestet.

In drei Workshops sollen unter Begleitung der HIS Hochschulentwicklung die Abläufe im Prüfungswesen untersucht und optimiert werden, die Aufgaben sollen klarer verteilt werden, das Zusammenspiel zwischen den Fächern und dem Prüfungsamt soll verbessert werden. Auf gegenseitige Rücksichtnahme wird Wert gelegt. Ferner sollen Aspekte der Systemakkreditierung berücksichtigt werden.

Bei einem Workshop zur Portalfunktionalität in HISinOne verschaffen sich die CMS-Projektgruppenmitglieder einen Eindruck über die Möglichkeiten von Portalen in HISinOne und den mit der Einführung und Betreuung verbundenen Aufwand.

In zwei Workshops wird basierend auf der Ist-Aufnahme im zweiten Halbjahr 2012 ein Sollkonzept für die zukünftige Anbindung von Moodle an HISinOne erstellt.

Anforderungen, Fachkonzept

Im ersten Halbjahr 2013 wurden in sechs Workshops mit wechselnden Beteiligten die Ist-Prozesse im Bereich PSV (Personalisierte Services und Verzeichnisse) erhoben.

Das CMS-Lenkungsgremium nimmt vom Projektleiter den Abschlussbericht zum Teilprojekt Berichtswesen entgegen.

Die HISinOne-Installation der JMU wurde auf die aktuelle Version 4.1 (Erscheinungsdatum 01.05.2013) umgestellt.

Im zweiten Informationstreffen zum CMS-Projekt für alle JMU-Mitglieder erfuhren die rund 70 Teilnehmer aktuelles zum Stand des CMS-Projekts:

Das Berichtsangebot im neuen BI soll um Berichte erweitert werden, in denen die Studierenden nicht nur nach "Köpfen" (d.h. jeder Studierende zählt nur einmal) oder nach "Fällen" (d.h. jeder Studierende zählt für jeden seiner Studiengänge einmal) gerechnet werden können -- je nach Fragestellung ist eine dieser Varianten sinnvoll -- sondern auch nach "Äquivalenten".

Die diesjährige HIS-Nutzertagung fand unter dem Motto "Standardisierung - Fluch oder Segen?" wieder in Potsdam statt.

Die Teilprojekte Veranstaltungs- und Prüfungsmanagement treffen sich, um Überschneidungen in den Teilprojekten abzustimmen. Es geht vor allem um die Fachkonzeption für Veranstaltungsbelegung in Abstimmung mit Prüfungsanmeldung und um Zeiträume.

Für die Experten in Fakultäten und Verwaltung, die das neue BI benutzen sollen, wird eine zweite Schulung angeboten.

13.12.12 Ist-Aufnahme

Für die Ist-Aufnahme im Prüfungsmanagement wird in Zusammenarbeit mit den Fächern ein Fragebogen konzipiert.

In einer 2-stündigen Videokonferenz verschaffen sich die HISinOne-Einführer an der Universität Rostock einen Überblick über die Vorgehensweise der JMU im Bereich BI mit HISinOne.

Durch Beschluss der Universitätsleitung wurde für das erste Halbjahr 2012 ein Organisationsentwicklungsprojekt "Studiengangentwicklung" ins Leben gerufen, das unter den Maßgaben der Studierbarkeit, Organisierbarkeit und Rechtssicherheit einen Vorschlag erarbeiten soll, wie die Studiengangentwicklung an der JMU in Zukunft organsiert sein soll, so dass die Probleme der Vergangenheit vermieden werden.

13.11.12 Umsetzung

Die Anbindung der "Konnektoren", mit denen das neue BI seine Daten aus verschiedenen Quellen "absaugt" (derzeit primär die Studierendenverwaltung in SB@Home), wird fertiggestellt, getestet und erweitert.

In drei Workshops wird die derzeitige Anbindung der E-Learning Plattform Moodle (an der JMU bekannt als "WueCampus") an das derzeitige Campusmanagement analysiert. Hieraus werden Anforderungen an das neue Campusmanagement abgeleitet.

In fünf Workshops mit der HIS im Zeitraum 08.05.2012 bis 19.10.2012 wurden die Grundlagen für ein Sollkonzept zum Studiengangmanagement erarbeitet und die Möglichkeiten von HISinOne kennengelernt.

04.10.12 Ist-Aufnahme

Im Zeitraum April bis Oktober 2012 wurden im Veranstaltungsmanagement die Ist-Prozesse aufgenommen.

Das neue Berichtswesen mit HISinOne läuft.

Der erste Meilenstein im CMS-Projekt wurde gehalten:

Die bislang verwendeten Berichte zu Studierenden- und Absolventenzahlen werden gesichtet, kategorisiert und nach Nutzungshäufigkeit untersucht.

In insgesamt zwölf Treffen zwischen dem 19.03.2012 und 05.07.2012 wurden die bestehenden Modulstrukturen analysiert und auf ihre Stärken und Schwächen untersucht.

Erstmals findet die HIS-Nutzertagung in Potsdam statt.

In einen Workshop werden die derzeitigen Abläufe für das studienbegleitende fachdidaktische Schulpraktikum in den Lehramtsstudiengängen erfragt.

Das BI-Team hat die verschiedenen Möglichkeiten zur Berichtserstellung in HISinOne untersucht. Die Verwendung von JasperReports wird wegen ihrer umfangreichen Möglichkeiten favorisiert.

Rund 60 Mitglieder der JMU folgten der Einladung, sich über die am 01.02.2012 angelaufene Einführung von HISinOne und das CMS-Projekt zu informieren.

Um die IT-Unterstützung von Abläufen in Studium und Lehre gut, an der richtigen Stelle und in passender Weise durch IT-Lösungen zu unterstützen, müssen diese Abläufe (im Fachjargon "Geschäftsanwendungsfälle") formalisiert beschrieben werden.

Auch in diesem Jahr informieren sich Vertreter der JMU bei der HIS-Nutzertagung in Oberhof über den Entwicklungsstand von HISinOne.